Quantcast
  • Deutsche Post DHL Group
  • KUNDE:
  • Deutsche Post DHL Group
  • INDUSTRIE:
  • Transport & Logistik
  • STANDORT:
  • Germany

95%

Automatisierungsgrad des Fakturierungsprozesses der Zollsteuer

280,000

Benutzer erhalten Unterstützung über den Helpdesk zur globalen Beschaffung

2

Millionen Fälle pro Jahr bearbeitet

Das Motto der Deutschen Post DHL Group lautet „Menschen verbinden, Leben verbessern“. Das globale Logistikunternehmen nutzte Bizagi, um die Konnektivität innerhalb seiner Geschäftsabläufe zu verbessern. Bizagi fungierte als Orchestrator des Technologiepakets und ermöglichte die End-to-End-Automatisierung von 24 Prozessen, einschließlich der Fakturierung der Zollsteuer, der Verwaltung der Lieferantenstammdaten, dem Helpdesk zur globalen Beschaffung und vielem mehr.

Die Bizagi-Plattform wurde vom Team der Global Business Services (GBS) weltweit innerhalb der gesamten Deutsche Post DHL Group in 17 Sprachen eingesetzt. Ziel ist es, Geschäftsabläufe zu integrieren und zu optimieren und über 2 Millionen Fälle pro Jahr zu bearbeiten. Im Fakturierungsprozess der Zollsteuer arbeitet Bizagi mit Oracle, UiPath und ABBYY zusammen und bietet eine digitale Prozessautomatisierung, um eine End-to-End-Automatisierung des Prozesses zu ermöglichen und einen Automatisierungsgrad von 95 % zu erreichen. Mit Bizagi wurde ein Portal zur Verwaltung von Lieferantenstammdaten erstellt, um die Benutzererfahrung für Mitarbeiter, Kunden und Stakeholder zu verbessern. Durch die Verbindung der Systeme konnte Bizagi die Notwendigkeit manueller Eingriffe eliminieren und durch die End-to-End-Automatisierung viele Vollzeitkräfte einsparen.

Mit Bizagi konnten wir digitale Dienste aufbauen und Einsparungen erzielen und gleichzeitig die Qualität unserer Prozesse verbessern. Wir haben in unserer Global-Business-Services-Organisation harmonisierte und stabile Prozesse geschaffen, die ohne Bizagi nicht möglich wären. Es ist ein wichtiger Erfolgsfaktor dieses Programms

Timo Neff

Teamleiter, Automation Designers & Architects

Ziele:

  • Orchestrierung und Verbindung unterschiedlicher Technologiepakete
  • End-to-End-Automatisierung des Fakturierungsprozesses der Zollsteuer, um das Potenzial von RPA-Bots zu maximieren, die mehr als 50.000 Rechnungen pro Tag bearbeiten.
  • Erstellung eines Portals zur Verwaltung der Lieferantenstammdaten, das externe Benutzer vernetzt und in einen Beschaffungsprozess integriert
  • Sicherstellung der Compliance innerhalb des Prozesses zur Erstellung neuer Lieferanten für die Rechnungsdetails und die Genehmigung durch Dritte
  • Verbesserung der Benutzererfahrung und Eliminierung manueller Aufgaben
  • Verbesserung der Effizienz und Compliance durch die Verbindung von Systemen

Erfolge:

  • 95 % Automatisierungsgrad des Fakturierungsprozesses der Zollsteuer
  • 280.000 Benutzer greifen auf das Beschaffungsunterstützungsportal zu, das auf den Bizagi Sites basiert
  • 1.000 Lieferanten, die über das Lieferantenportal bearbeitet werden
  • 2 Millionen End-to-End-Fälle, die mithilfe von Bizagi pro Jahr bearbeitet werden
  • Prozessmodellierung, die verwendet wird, um Lieferantenportalsysteme in einzelne Workflows zu integrieren
  • Ein standardisierter Workflow sorgt für eine konforme Lieferantenauswahl und generiert automatisch Details für das Audit
  • Die Lieferanten können sowohl mit dem Portal als auch mit den Mitarbeitern interagieren – Ausfüllen von Formularen, um Daten direkt zu aktualisieren und den Rechnungsstatus anzufordern
  • Keine manuellen Aufgaben mehr durch Prozessautomatisierung
  • Bizagi orchestriert Systeme, um die Abläufe zu optimieren und vollständige Transparenz zu gewährleisten